Mein 60 Minuten Investment…

Bizimköy, 7:34, Tag 661 Heute Nacht habe ich habe ich Teller voller Essen auf NSA Agenten geworfen. Wir haben immer wieder nach geladen, von irgendwo her kamen immer neue Teller. Wir waren eine kleine Gruppe in einer kleinen Wohnung mit einem grossen Auftrag. Ich wachte sehr zeitig auf… Habe heute am Strand 20 Minuten meditiert„Mein 60 Minuten Investment…“ weiterlesen

Ich will vergessen, was ich weiss…

Berlin, 8:11, Tag 555 Heute Nacht war ich mit Frau Merkel Essen. Viel mehr habe ich mir nicht merken können von meinem Traum. Eben gab es einen wunderbaren Sonnenaufgang. Wisst Ihr, was man braucht für einen schönen Sonnenaufgang? Ganz einfach, man braucht Wolken. Erst Wolken machen einen Sonnenaufgang wirklich schön. Vielleicht gibt es einen ganz„Ich will vergessen, was ich weiss…“ weiterlesen

Warum mir auch Don Draper nicht helfen wird…

Noch Berlin, 7:53, Tag 536 Heute Nacht wurde Chris Noth als Investmentbanker gefeuert. Er war eine Mischung aus Roger Sterling und Mr. Big. Aus Mitleid bat ich ihn, einen Investor für mtc zu suchen. Er war unprofessionell zuversichtlich. Nachdem er ein paar Telefonate geführt hatte, sah ich in seinen Notizen ein „no interest“. Daraufhin wollte ich ihm„Warum mir auch Don Draper nicht helfen wird…“ weiterlesen

Auf der Suche nach Strukturen…

Seit heute Morgen sind meine Kategorien hier im Blog: Innovation, Marketing, Photos, Tagebuch und Zazen. Und sie gefallen mir nicht! Ich habe sie gerade geändert, weil sie in diesem neuen Theme hier so prominent oben als Menü sind und nicht mehr irgendwo rechts in der Seitenleiste oder nur unter jedem Artikel ihr Dasein fristen. Ich„Auf der Suche nach Strukturen…“ weiterlesen

Statt Tagebuch: Starting something…

Heute hab ich auch geträumt, aber diesmal ging es um die Vergangenheit und um Menschen… ich bin aufgewacht mit einem Gefühl des älterwerdens und des weiter schlafen wollens: auf einem Messestand einer Partnerfirma von früher, der Wahl&Co aus Hannover, einem sehr gross gewordenen Handwerker, war ich von den Kollegen eingeladen und durfte das Essen probieren,„Statt Tagebuch: Starting something…“ weiterlesen