Es geht ums Tun und nicht ums Siegen…

Berlin, 7.15, Tag 151 Heute habe ich 12h geschlafen und die Erkältung ist am Abklingen… ich habe schön geträumt, bin ab und zu mal wach gewesen, alles ganz friedlich. Bin mit einem Buch eingeschlafen. An Christa gehe ich schon seit Jahren lächelnd grüssend jeden Tag vorbei. Vor vier Wochen bin ich mal in ihr Büro„Es geht ums Tun und nicht ums Siegen…“ weiterlesen

Warum ich weiss, was Satori Chan heisst…

Istanbul, 7:30, Tag 140 Meine Tochter hat heute von kleinen Wölfen und bösen, großen Affen geträumt. Mir hat im Traum jemand die ideale EC-Karte für Istanbul verkaufen wollen, es war eine Postbeamtin, konnte sie erfreuen mit der Tatsache, dass ich die Sparcard 3000 schon benutze und habe ihr flüssig deren Features aufgezählt, was sie sehr„Warum ich weiss, was Satori Chan heisst…“ weiterlesen

We create a likable world…

Berlin, 8:04, Tag 105 Es schneit in Berlin. Und heute habe von zwei Laser Druckern in Kellern geträumt, der eine hatte kein Papier mehr. Und der andere Drucker schickte ihm selbständig welches. Das Papier wickelte sich um das Kabel und drehte sich so, dass es immer am Kabel entlang den Weg zum anderen Drucker nahm…„We create a likable world…“ weiterlesen

Meine Tips zu Meditation

Bergmannkiez, Berlin, 7:23, Tag 58 Heute habe ich vom Wasser geträumt, bin Speedboot gefahren (kenn ich nur aus Filmen bisher!) und zwar so wirklich echt, mit allem drum und dran, der Beschleunigung, der Gischt, den Geräuschen, der Vibration, dem Fahrtwind und ich konnte die Geschwindigkeit in mehreren Stufen ins sehr, sehr Schnelle steigern und bei„Meine Tips zu Meditation“ weiterlesen

Statt Tagebuch: Über Hubschrauber und Determination…

Heute geträumt, dass ich in der Türkei einen echten Hubschrauber fliegen kann und darf. Mach mich auf den Weg an der Küste entlang, sehe einen stolzen Modellhubschrauberflieger. Sein Modell landet in meinen Händen, ich lass es aus meiner Hand wieder starten (hab auf Spiegel ein paar Beiträge über  Hobbydrohnen gesehen und wohl gleich verarbeitet). Dann„Statt Tagebuch: Über Hubschrauber und Determination…“ weiterlesen

Statt Tagebuch: Undicht…

Heute bin ich aufgewacht, 20min vor dem Wecker, inmitten eines intensiven, langen Traumes – zu dem ich mir sofort Notizen gemacht habe, um die lange Story nicht zu vergessen, nenn ich ihn also „InAMovie“ Traum. Würde ich jetzt beim Frühstück versuchen mich zu erinnern, wären viele Teile schon wieder verschwunden. Interessant dabei ist, dass sofort„Statt Tagebuch: Undicht…“ weiterlesen

Auf der Suche nach Strukturen…

Seit heute Morgen sind meine Kategorien hier im Blog: Innovation, Marketing, Photos, Tagebuch und Zazen. Und sie gefallen mir nicht! Ich habe sie gerade geändert, weil sie in diesem neuen Theme hier so prominent oben als Menü sind und nicht mehr irgendwo rechts in der Seitenleiste oder nur unter jedem Artikel ihr Dasein fristen. Ich„Auf der Suche nach Strukturen…“ weiterlesen

Anweisungen für den Koch – Teil II

Tony Sensei und ich, als Koch unserer Meditationsreisen, haben eine Merkliste incl. eines kleinen Kalkulators für die Einkaufs-Mengen für unsere Meditationsretreats zusammengebaut. Wir denken, dass dies auch jemand anders als hilfreich erachten könnte, deshalb wollen wir dies einfach hier posten. Ausserdem denke ich, dass wir es dann nächstes Frühjahr einfacher wieder finden können. Die Einkaufs-„Anweisungen für den Koch – Teil II“ weiterlesen

Anweisungen für den Koch – Teil I

Jedes Frühjahr fahren wir zu einer Meditationsreise. In diesem Jahr bereits zum 5. mal für mich. Hier nun ein paar Merkhilfen für uns und vielleicht auch als Anregung für andere, wie wir diese Woche gestalten, was wir machen, welche Bücher wir lesen und was wir kochen. Unser Tagesplan macht den Anfang, dann wir schnell eine„Anweisungen für den Koch – Teil I“ weiterlesen