Meine Taten

Heute morgen schöne Entschlossenheit nach schönem Traum, ein zeitiger Start, erster Kaffee auf der Terrasse, Tee in der Lounge, Sport und Meditation im Dojo, nun Schreiben im Café. Das waren drei All Hands zusammen gestern. Auch nach diesem Vortrag war ich wieder leer. Doch auch gespannt auf die Reaktionen. Abends noch ein schöner Himmel zu„Meine Taten“ weiterlesen

Nur 10min

Habe jetzt nur noch 10 Minuten, um hier ein Update zu geben. Ein wichtige Mail musste noch raus. Gleich bin ich für 4h „privat“ unterwegs. Und da kommt die kleine Grosse schon in die Küche. Gestern war noch sehr schwer. Einmal ins Loch gefallen. Und abends noch verzweifelt am Angebot. Mein Freund und Kollege schrieb„Nur 10min“ weiterlesen

Twitterfavs am Freitag Morgen

Berlin, 8:44, Tag 929 Heute Nacht war ich sehr müde, hab gut geschlafen. Gestern bis Neune bei meinem ersten deutschen Elternabend dabei gewesen. War nicht ganz so schlimm, wie erhofft. Nach etwas über eine Stunde waren wir durch und alle wollten nach Hause. Spannend, wie anders das im Gegensatz zur türkischen Schule das ist und„Twitterfavs am Freitag Morgen“ weiterlesen

Wir sind alle Lebensunternehmer!

Berlin, 6:07, Tag 875 Heute Nacht habe ich kurz und unruhig geschlafen. Wieder zeitig hoch und gleich alles zusammen gepackt und die Wohnung urlaubsfertig geräumt. Die Meditation hat mich beruhigt, das Vibrieren etwas verlangsamt. Um halb 10 fahre ich los, weg für 3 Wochen! Gestern hab ich mich so abgefüllt, der Input reicht eine Weile.„Wir sind alle Lebensunternehmer!“ weiterlesen

Viele Gedanken über Nichts

Berlin, 6:56, Tag 801 Heute Nacht war sehr unruhig und ich habe mir meinen Traum nicht gemerkt. Hier ist noch ein halbes Krankenlager, aber wir bereiten uns auf unseren kurzen Urlaub vor und die Vorfreude lässt auch die Mädels schnell wieder fit werden. Es entwickelt sich hier gerade in meinem Kopf ein Dialog mit Himmelsscheibe. 😉„Viele Gedanken über Nichts“ weiterlesen

Atemübung

Berlin, 6:59, Tag 799 Heute Nacht hat mich ein plötzlich grosser Hund gebissen. Ich rang ihn mit meinen blossen Händen nieder, brachte ihn fast um. Sofort bereute ich und brachte ihn in meinen Armen in die Notaufnahme der Charité. Ein riesiger Notfallsaal, irre hoch und weit und mit ganz vielen Stationen. Ich hatte den Arzt„Atemübung“ weiterlesen

Mein Leben im Fahrstuhl…

Berlin, 8:20, Tag 775 Heute Nacht stand ich in der Wueste im Stau. Die Szene erinnert mich nun an mein gestriges Stop&Go auf dem T-Damm, nur dass ich eben in einer weiten, hellen, heissen Wüste in der Autoschlange stand. Die Autos vor mir verschwanden so plötzlich, wie gestern auch, als ich nur „ganz kurz“ eine„Mein Leben im Fahrstuhl…“ weiterlesen

Über Ablehnung, Verlangen und Ignoranz…

Stockholm, 7:05, Tag 703 Heute Nacht kann ich mich mal nicht an meine Träume erinnern. Es war nur eine kurze Nacht. Ich bin aber so entschlossen, dass ich zeitig aufgestanden bin, nur um keinen Sonnenaufgang zu finden. Es war zu neblig und eine schöne Übung. Bin nur für einen kurzen Besuch in Stockholm. Heute Abend geht„Über Ablehnung, Verlangen und Ignoranz…“ weiterlesen

Können wir Mangel wirklich sehen?

Berlin, 6:43, Tag 702 Heute ist ein schöner Morgen. Ich empfand Dankbarkeit, dass ich den Sonnenaufgang bezeugen konnte. Ich empfand Dankbarkeit, dass ich wach wurde. Dankbarkeit, dass ich das sehen konnte. Dankbarkeit, dass meine Füsse nass wurden. Dankbarkeit, dass ich das spüren konnte, dass ich die Kälte spüren konnte. Und als dann das Leuchten begann,„Können wir Mangel wirklich sehen?“ weiterlesen

Loving Action…

Berlin, 7:06, Tag 701 Heute Nacht habe ich schön lange geschlafen, meine Träume vergessen und bin herrlich zeitig aufgestanden. Eben habe ich die Überbleibsel der letzten Woche weggearbeitet. Mit einer positiven Stimmung. Nachdem ich mir erst Sorgen machte: Loving Action habe ich mir immer wieder gesagt, wenn der Ärger und die Ungeduld aufstieg. Wir sitzen„Loving Action…“ weiterlesen