2. Tag Island 2017

Das 22 Hill Hotel hat ausser einer tollen Lage nicht wirklich viel zu bieten, hier würde ich beim nächsten Mal wohl besser woanders bleiben wollen. Die Zimmer winzig und veraltet, das Frühstück naja! Der Supermarkt war nahe, so dass wir uns Abends noch mit Wasser und Obst versorgen konnten. Wir sind zeitig hoch und los.„2. Tag Island 2017“ weiterlesen

1. Tag Island 2017

Der Sommer ist vorüber. Wir sind letzte Woche Samstag für kurze fünf Tage nach Island im Herbst geflogen. Eigentlich um Polarlichter zu sehen. Ein sehnlicher Wunsch meiner Liebsten. Ich wollte Island im Herbst wieder sehen, nachdem ich 2004 drei Wochen im Sommer ins Hochland gewandert bin. Es war grossartig. Wir hatten solch ein Wetterglück. Habe„1. Tag Island 2017“ weiterlesen

Tag 1012

Noch Berlin, 6:17 Sitze schon im Flieger, die Sicherheitskontrolle hält den Flieger auf, kamen wohl alle erst wie ich 20min vorm Boarding zum ersten Flieger nach München. Nun warten wir auf den Rest der Schlange.     Fühlt sich anstrengend an, schon wieder reisen zu einem Meeting, dabei sollte ich es ja gewohnt sein. Ein Them„Tag 1012“ weiterlesen

Unser unabhängiges Selbstbild…

Noch Istanbul, 7:54, Tag 715 Heute Nacht wurde meine Wohnung von vier Kranken bewacht, die nebeneinander auf Liegen vor dem Eingang lagen. In der Wohnung und davor verhandelte es sich um irgend etwas. Die Nacht war extrem unruhig und sehr kurz. Der Start in die neue Woche ist überschattet von Trennung und Bedauern. Wünschte es„Unser unabhängiges Selbstbild…“ weiterlesen

Ein paar wenige Reisebilder…

Istanbul, 6:52, Tag 707 Heute Nacht waren wir in den Ferien am Strand. Als ich den Sonnenaufgang fotografieren wollte, fand ich die aufgehende Sonne nicht. Der Strand war schon voller Menschen und durch die Bäume konnte ich das Meer kaum sehen. Dann bemerkten wir Wasserschäden, massive Wasserschäden an der Decke und den Möbeln. Ganze Schränke„Ein paar wenige Reisebilder…“ weiterlesen

Positiver Aktivitätsmodus…

Istanbul, 8:10, Tag 234 Heute Nacht von einem Unwetter geträumt, einem ganz Schlimmen, eines das man kommen sieht. Wir fuhren in einem Auto durch ein Tal, als die ersten Bäume brachen. Ich spürte den Sturm gar nicht am Steuer, sah nur die Dachziegel fliegen. Ich wachte mehrmals auf und immer war der Traum präsent. Zur„Positiver Aktivitätsmodus…“ weiterlesen