Dankbarkeit

Gestern Nachmittag hab ich mich auf die Bank vor der Dorfkirche gesetzt für ein Telefonat. Dann schaute ich hoch und sah genau dieses Bild hier. Und war auf einmal sehr dankbar! Sehr Dankbar, dass ich auf diesem Fleck der Welt zum Leben gekommen bin, zu diesem Zeitpunkt in der Weltgeschichte. Ich hätte es nicht besser„Dankbarkeit“ weiterlesen

Leeres Blatt

Jeden Morgen wachen wir auf. Jeden Morgen beginnt ein neuer Tag. Ein brand neuer Tag. 24h neue Stunden. Meine Morgenroutine hilft mir durch den Start. Jeden Morgen gleich, jeden Morgen anders. Der gleiche Ablauf, ein anderes Erleben. Mal fällt es schwer, mal leicht. Das Aufstehen. Mein Wecker klingelt zeitig. Halb 5 schon in diesen Tagen.„Leeres Blatt“ weiterlesen

Meditation

Istanbul, Tag 1128 Feiertag, Freitag. Heute lass ich’s laufen. Aufgewacht und von ganz konkreten Arbeitsproblemen geträumt, die anders verliefen, Erkenntnisse brachten und vertieften. Heute gibts ein Bild von mir von unserem diesjährigen Meditationsretreat, das letztens in meinen Nachrichten aufgetaucht ist. Danke, Tony, für diese Aufnahme. Heute morgen auf dem Kissen hatte ich eine zweite kleine„Meditation“ weiterlesen

Ignoranz

Berlin, 8:01, Tag 976 Heute Nacht gut geschlafen, mit einem schönen, intensiven Traum aufgewacht. Seit ich die hier nicht mehr ausbreite, hab ich ihn schnell vergessen lassen. Heute morgen schon eine Stunde meditiert, erst vierzig Minuten allein. Sehr konzentriert, aber auch wieder Gedankenketten nachgehend. Dann mit einem Kollegen noch zwanzig Minuten hinterher, diesmal mit halbgeöffneten„Ignoranz“ weiterlesen

Passiver Konsum

Berlin, 7:29, Tag 969 Heute Nacht gut geschlafen, wild geträumt, mit Gedanken an meine Süchte aufgewacht und unruhig meditiert. Eine kleine Erkenntnis kam hoch. Davor schon und auch danach nochmal stärker: die Verbindung meiner Neigung zu stofflichen Süchten und Facebook, Twitter, Spiegel Online und Tumblr. Werde heute mal auf Entzug gehen. Habe meine Homescreen auf dem„Passiver Konsum“ weiterlesen

Mein Weg

Berlin, 7:58, Tag 966 Heute Nacht schön geschlafen, zeitig hoch. Schon vierzig Minuten meditiert, den ruhigen noch leeren Sonntagmorgen genossen. Habe an Bekannte gedacht, mit denen ich mich schnell und stark verbunden hatte und denen ich nun immer noch nicht antworten kann auf ihre Mails. Menschen, die ich auf den ersten Blick sehr bewundert, deren„Mein Weg“ weiterlesen

Späte Kurzmeldung

Berlin, 7:38, Tag 956 Ein schöner, ruhiger Morgen nach einem wilden Traum. Bin noch leicht erschöpft, aber ausgeschlafen und ruhig entschlossen. Gestern einen Kickoff für die wichtigste Ausschreibung unserer Firma seit langem. Habe versucht, die Grundlagen für die nächsten vier Wochen Arbeit zu legen, für Ziele und Struktur und Status. Jetzt loslassen. Keine Angst. Nur„Späte Kurzmeldung“ weiterlesen

Überwältigt

Berlin, 7:10, Tag 938 Heute zeitig hoch. Habe gestern versucht, zeitig einzuschlafen, hat nicht ganz geklappt. Der Tag war schön. Haben wieder mal richtig schön gespielt. Klettern. Im Sand Schätze gesucht. Hat Spass gemacht. Dann noch ein ruhiger Spaziergang mit der Liebsten. Es ist schön, dass wir zusammen hier sind. Heute morgen eine lange Meditation geplant. Das„Überwältigt“ weiterlesen

Im Moment sein

Berlin, 6:41, Tag 925 Heute ist Schulanfang für unsere Kleene. Bin etwas aufgeregt für sie, aber sie macht das schon. Das erste mal Füller, Turnbeutel und Pausenbrot. Gab es in der Türkei nicht. Sonst ist  nicht viel passiert, wir haben weiter geräumt und geplant, einen Fahrradausflug übers Tempelhofer Feld gemacht. Danach Indisch gegessen, Kuchen im„Im Moment sein“ weiterlesen

Tratschtanten

Bizimköy, 6:32, Tag 908 War sehr warm heute Nacht. Wenig Wind, viel Schweiss. Heute mal ein anderes Bild. Habe wieder keinen Unterschied entdecken können, beim Sonnenaufgang heute morgen. Nach fünf Minuten warten auf eine Krähe oder eine Elster, bin ich an den Strand zur Meditation. Das lustige an den Türken ist ja ihre Unbekümmertheit! Ein Beispiel:„Tratschtanten“ weiterlesen