„Ja“ sagen. Ja zu allem, was passiert.

Wir haben bei mtc schon lange einen Wert: Sag Ja zum Kunden. In der letzten Zeit bin ich damit unzufrieden. Etwas stimmt nicht mehr. Das unbedingte Ja Sagen zu Anfragen oder zu Eskalationen in Kundenprojekten wird mehr und mehr zum Problem. Wir haben Schwierigenkeiten die vielen Ja‘s unserer Kollegen zu verwalten, sie zu priorisieren und dann„„Ja“ sagen. Ja zu allem, was passiert.“ weiterlesen

Die Fünf Schlüssel

Habe mich erinnert an Die fünf Gewissheiten. Sie bilden den Abschluss meiner Vorbereitung für das All Hands heute. Denn es soll um die fünf Schlüssel für erfolgreiche Teams gehen. Google hat eine Studie erstellt und viele seiner Mitarbeiter und Teams befragt und das ausgewertet und auf einem ihrer Blogs veröffentlicht. Können wir uns aufeinander verlassen? Ist die„Die Fünf Schlüssel“ weiterlesen

Burger ohne Brot

Vergesse, was ich hier geschrieben habe. Jeder Tag fängt neu an. Frisch, unverbraucht, leer. Ein leeres Blatt. Ich bin voll. Wache mit meinen Träumen. Erinnerungen an gestern. Überlegte gestern, überlegte eben: Erkennen? Helfen? Dienen? Meine Fragen, um in ein Gespräch zu kommen, um eine Beziehung zu erzeugen. Woran erkenne ich, dass etwas richtig ist? Woran„Burger ohne Brot“ weiterlesen

Worte sind Wind

Ausweichen. Aufgeweicht vom Regen. Weniger Worte wollen. Loyalität Loyalität ist gegenüber den eigenen Werten nötig, nicht gegenüber Personen oder Organisationen! Gehorsamkeit, Unterwerfung ist niemals loyal. Ich unterwerfe mich nur der Aufgabe, die das Leben in diesem Moment an mich stellt. Dabei lasse ich die Vorstellung vom eigenen Selbst los. Nur die an mich gestellten Erwartungen„Worte sind Wind“ weiterlesen

„Wir helfen gern!“ Naja…

Diesen Satz werde ich wohl immer mit den diesjährigen Strategietagen verbinden. Einmal im Jahr, meist im Februar oder März, fahren wir bei mtc mit ein paar Leuten für zwei Tage raus. Schon seit fast von Anfang an, seit 2008 machen wir das. Jedes Jahr ist es etwas besonderes. Dadurch ist es mir sehr wichtig geworden.„„Wir helfen gern!“ Naja…“ weiterlesen

Soziale Distanz

Berlin, 5:55, Tag 818 Heute Nacht habe ich schön erzählerisch geträumt. Bin mit einer Dreierlösung für irgend ein Problem aufgewacht, wusste mich aber schon beim Augen aufschlagen nicht mehr zu erinnern. Der Sonnenaufgang ist heute auch ruhiger und friedlicher. Aber grad eben erst, eine halbe Stunde nach Sonnenaufgang, fing das heutige Leuchten erst an. Eine„Soziale Distanz“ weiterlesen

Über Weises Führen…

Istanbul, 5:31 CET, Tag 594 Heute Nacht habe einen Tintenfischmann gesehen, als ich auf die Strasse trat. Sein Gesicht, wie aus Star Wars. Erst starrte ich kurz, ich wollte heraus finden, ob es sich um eine Show oder eine offizielle Sehenswürdigkeit handelte. Nein, es war nur ein Mann mit einem Gesicht wie ein Tintenfisch. Meine„Über Weises Führen…“ weiterlesen

Bewertungen allein bringen nix…

Berlin, 7:47, Tag 418 Auch heute Nacht hab ich geträumt. Erst habe ich einen Auftrag gewonnen in grossen Räumen, die immer kleiner und schliesslich zu einer Zahnarztpraxis wurden. Eine Plombe hinten, unten, rechts im Backenzahn war rausgefallen. Dann an einem See hielt meine Mutter einen kleinen Aussenboardmotor in der Hand und ins Wasser und quirrlte„Bewertungen allein bringen nix…“ weiterlesen

Thanksgiving, über den heutigen Abschluss meines Seminarjahres…

Berlin, 9:00, Tag 417 Heute mal ausgeschlafen und erst um 8 los und schon ein erstes Treffen hinter mir. Und obwohl ich ohne Wecker mitten in einem Traum wach wurde, konnte ich keinen Gedanken mehr daran zu fassen kriegen. Meine Morgenmeditation war kurz und voller ruhiger Gedanken an gestern und meinen nächsten Auftritt Ende nächster Woche.„Thanksgiving, über den heutigen Abschluss meines Seminarjahres…“ weiterlesen

Über fachliche Führung…

Istanbul, 7:37, Tag 387 Heute Nacht war ich in einem Hotel ohne meinen richtigen Ausweis und immer in Gefahr auf dem Weg ins Parkhaus von Sicherheitskräften aufgegriffen zu werden. Ich kam durch und landete in einer Konferenzzone mit indischen Kollegen. Sie verpackten und verkauften dort Blumen, dem ich an einem grossen runden Tisch zuschauen konnte.„Über fachliche Führung…“ weiterlesen