Sich ergeben

Berlin, 7:56, Tag 951 Wie seit langem nicht, bin ich heute mal wieder mit leichten Panikgedanken sehr zeitig aufgewacht. Wohl wegen dem etwas intensiven Treffen bei meinem größten Kunden gestern, hatte ich alle möglichen Todos im Kopf und Lösungen und habe ein paar Mails formuliert, die besser ausdrücken, was ich gestern eigentlich sagen wollte. Atmen half„Sich ergeben“ weiterlesen

Ein Tag in Kapadokya…

Kapadokya, 8:53, Tag 756 Heute Nacht bin ich aus einem Tunnel voll mit fast allen meinen Exfreundinnen geflüchtet. Zusammen mit Gu auf einem Moped. Wenig später wurden wir von zwei, dann drei Polizisten verhört und beschuldigt „irgendwie“ einen Auffahrunfall verursacht zu haben. Ich hatte nichts bemerkt, der einzige Zeuge log offensichtlich. Die Polizisten waren aber„Ein Tag in Kapadokya…“ weiterlesen

Über ungeteilte Aufmerksamkeit…

Istanbul, 7:56, Tag 714 Heute Nacht ist mein Benz abgesoffen. Ich parkte vor meiner neuen Wohnung, deren einziges Zimmer mich verblüffend an mein früheres Kinderzimmer erinnert, die Tür war an den Rändern abgefressen, so dass meine Nachbarn reinsehen konnten. Rechts vorne stand eine grosse Maschine, deren Zweck ich leider vergessen habe. Als ich zum Parkplatz„Über ungeteilte Aufmerksamkeit…“ weiterlesen