Zack, zack!

Berlin, 7:20, Tag 1091 Heute ganz frohgemut aufgewacht. Die Agonie des letzten Wochenanfangs scheint erst mal besiegt. Auch wenn ich immer noch etwas streng mit mir bin und es nicht genug schwingen lasse, sondern drinnen, ganz leiselaut oft mit mir hadere und schimpfe. Einiges fällt noch immer hinten runter, aber anderes gelingt ganz gut. Ein„Zack, zack!“ weiterlesen

Ehrgeiz

Berlin, 7:20, Tag 1073 Heute länger geschlafen, viel geträumt. Trotzdem unruhige Meditation, der Schwung der letzten Woche ist weg, die Disziplin für den immer gleichen Ablauf reicht grad nicht aus. so variiere ich wieder und diese kleinen Entscheidungen kosten etwas Energie. Gestern war Ehrgeiz ein Thema. Der Anspruch an uns selbst und andere, eine bestimmte„Ehrgeiz“ weiterlesen

Der Job des Traktorfahrers…

Berlin, 7:20, Tag 551 Heute Nacht hat ein kleiner Traktor einen großen Anhänger an mir vorbei gezogen. Die Strasse ging bergab, fast überholte der Anhänger den Trecker auf der nassen Fahrbahn. Es gab zwei Gruppen von Menschen in meinem Traum, die Achtsamen und die Unachtsamen. Ich gehörte zu den Unachtsamen und litt sehr darunter. Ich„Der Job des Traktorfahrers…“ weiterlesen

Darüber, ob Konflikte unvermeidbar sind…

Noch Berlin, 7:20, Tag 504 Heute Nacht habe ich von einer wütenden Aleyna geträumt, die sehr wütend auf etwas war. So sehr wütend, dass ihr Gesicht sich verzerrte und rot anlief, etwas was ich an ihr überhaupt nicht kenne und was mich sehr erschreckt hat. Als ich mich um sie kümmerte, sie sich zu mir„Darüber, ob Konflikte unvermeidbar sind…“ weiterlesen

Meine Rede zum Sommerfest…

Berlin, 7:20, Tag 262 Hier meine gestrige Rede zu unserem 5. mtc Sommerfest. Eine Inspiration kam diesmal von Gunter Dueck, dessen Reden ich begeistert verfolge aber dessen Bücher ich nicht lese. Herzlichen Dank auch an ihn dafür! meine rede zum 5. mtc-Sommerfest # herzlich willkommen! ich begrüsse meine eltern, alle mtc kollegen, unseren dj aus„Meine Rede zum Sommerfest…“ weiterlesen