Tag 1009

Noch Berlin, 6:59 Heute Nacht unruhig geschlafen, zeitig wach und in Gedanken schon vorgeflogen.    Hier in Tegel ist alles noch frühmorgendlich ruhig, aber schon geschäftig.  Ein Ausdruck der Slides hab ich im Büro eben noch gemacht, Meditation gleich im Flugzeug. Irgendwie blende ich den Vortrag morgen noch aus. Hab ihn noch nicht einmal in„Tag 1009“ weiterlesen

Über Fehler, Vertrauen und eine Idee

Berlin, 6:59, Tag 921 Heute Nacht viel geträumt, entspannend geschlafen. Der Morgen ist ruhig, aber schon voller Gedanken, leichter Sorgen. Die Tage sind voll mit Umzug, Schulvorbereitung und intensiver Arbeit. Bin voller Dankbarkeit für meine Liebste, meine Freunde und der Welt, in der ich ein so tolles Leben haben kann. Bei der Morgenlektüre fand ich zwei„Über Fehler, Vertrauen und eine Idee“ weiterlesen

Schreiben heisst, sich selbst zu lesen

Berlin, 6:59, Tag 920 Heute Morgen bin ich sehr zeitig wach geworden und ein Arbeitsthema schlich sich in meinen Schlaf. Meine Intuition hat sich gemeldet. Hatte vorher wild geträumt. Gestern sind wir zeitig müde ins Bett. Kurz vorm Sonnenaufgang haben die Nachbarn wieder mal ihre Katze mit Leitern klappernd vom Nachbardach gerettet. Dabei hatte ich vor„Schreiben heisst, sich selbst zu lesen“ weiterlesen

Sauber Machen

Berlin, 6:58, Tag 898 Heute Morgen bin ich unruhig, aber entschlossen aufgewacht. Gestern war gut, die Planung, also das Aufschreiben der ToDos hat geholfen. Ein gutes neues Meeting hatte seinen Auftakt. Langsam, langsam stellen wir uns um von Druck auf Sog. Das Bild vorhin, etwas später, wieder leicht trüb und ich hab glatt vergessen, den„Sauber Machen“ weiterlesen

Vorträge und Faust

Bizimköy, 6:59, Tag 882 Heute Morgen ist Ruhe und Entschlossenheit mein Thema hier. Gestern haben wir es spielend spät werden lassen. Möchte trotzdem zeitig aufstehen. Werde wohl wieder einen Mittagsschlaf einlegen. Is schliesslich Urlaub. Fange an über meine Vorträge in diesem Jahr nachzudenken. Eher fühle ich vor. Und verbinde mich dabei mit meinen letzten Vorträgen. Die„Vorträge und Faust“ weiterlesen

Zwei Fotos, die ich nicht geschossen habe.

Bizimköy, 6:59, Tag 877 Als wäre ich schon länger hier. Konnte gestern ankommen, und war gleich wieder im Rhythmus der letzten Jahre. Das ist also der Vorteil des wiederholten Urlaubs am selben Ort. Man erinnert sich einfach und schaltet die alten Routinen wieder an. Nicht schlecht! Waren gestern in der nahen Großstadt einkaufen und im„Zwei Fotos, die ich nicht geschossen habe.“ weiterlesen

Ausgeschlafen

Berlin, 6:59, Tag 857 Endlich ausgeschlafen. Auf Kosten einer tollen Feier bin ich zeitig ins Bett. Und konnte endlich die Schlafakkus wieder etwas auffüllen. Es gewitterte gestern noch heftig. Kurz vorm Regen habe ich versucht, einen Blitz zu fangen. Als der Regen dann auf die Fenster prasselte, schlief ich wunderbar ein. Gleich kommen meine Mädels aus Istanbul. Wir bleiben„Ausgeschlafen“ weiterlesen

Angst

Istanbul, 6:43, Tag 824 Heute Nacht habe ich mit Mark Zuckerberg verbracht. Er war bei uns zu Gast, übernachtete hier, verbrachte den Abend und Morgen bei uns. Wir unterhielten uns gestelzt,  dabei versuchte er ganz normal zu sein, aber ich konnte nur den Superstar in ihm sehen. Am Morgen dann Abschied, ich wollte ihm etwas schenken,„Angst“ weiterlesen

Atemübung

Berlin, 6:59, Tag 799 Heute Nacht hat mich ein plötzlich grosser Hund gebissen. Ich rang ihn mit meinen blossen Händen nieder, brachte ihn fast um. Sofort bereute ich und brachte ihn in meinen Armen in die Notaufnahme der Charité. Ein riesiger Notfallsaal, irre hoch und weit und mit ganz vielen Stationen. Ich hatte den Arzt„Atemübung“ weiterlesen

Rückkehr…

Akçay, 6:59, Tag 669 Heute Nacht habe ich nur sehr leicht und wenig geschlafen, und an meine Träume bin ich heut nicht rangekommen… Bin nun knapp 400 Autokilometer weiter südlich in Akçay, in dem meine Schwiegereltern seit über 30 Jahren ein kleinen Sommerbungalow zur Flucht aus Istanbul und Heimkehr nutzen. Es war eine Rückkehr, nach 3„Rückkehr…“ weiterlesen