Nur ein Traum

Berlin, 6:56, Tag 1087 Heute Nacht von Istanbul geträumt, ein Arztbesuch endete in einem verhindertem Selbstmord des Arztes mit zwei Waffen in meinem Rucksack und einem kleinen Feuer vor der Tür, dessen Rauch wenig später vulkanausbruchgleich die ganze Stadt überdeckte und mich unglaublich apokalyptischen Bildern machen liess. Gleich startet mein Tag. Eurer auch. Wünsche einen„Nur ein Traum“ weiterlesen

Brückentag

Berlin, 6:56, Tag 806 Heute Nacht habe ich auch geträumt, doch. Na, jedenfalls ist keine Erinnerung daran geblieben, als ich vom Wecker geweckt wurde. Nun ist Brückentag. Ich war schon unten im Büro, hab meinen Papierkram sortiert, mir nen Tee gekocht und zwei informelle Abstimmungen hinter mir. Und meine Mails gelesen. Werde wohl den Tag„Brückentag“ weiterlesen

Viele Gedanken über Nichts

Berlin, 6:56, Tag 801 Heute Nacht war sehr unruhig und ich habe mir meinen Traum nicht gemerkt. Hier ist noch ein halbes Krankenlager, aber wir bereiten uns auf unseren kurzen Urlaub vor und die Vorfreude lässt auch die Mädels schnell wieder fit werden. Es entwickelt sich hier gerade in meinem Kopf ein Dialog mit Himmelsscheibe. 😉„Viele Gedanken über Nichts“ weiterlesen

Die Stimmung an letzten Tagen…

Berlin, 6:43, Tag 656 Heute Nacht habe ich zu wenig geschlafen, bin sehr zeitig aufgewacht nach einem schönen Traum. Ich hätte viel gelacht im Schlaf, höre ich gerade. Heute ist mein letzter Tag in Berlin für eine längere Zeit. Ich werde die nächsten 5 Wochen nicht hier sein, werde noch ein paar Tage Urlaub machen.„Die Stimmung an letzten Tagen…“ weiterlesen

Nun fang ich an…

Bizimköy, 6:56 Tag 636 Heute Nacht habe ich geträumt, aber mir fällt das Erinnern schwer, so hab ich es gelassen. Ist ja schliesslich Urlaub und Wochenende… Kriege grade viele Ideen, wie ich mich hier weiter entwickeln möchte. Mein Verhältnis zu Facebook, Twitter und auch zu Blogs verändert sich, entspannt sich gerade etwas. Es wandelt sich„Nun fang ich an…“ weiterlesen

Ein paar Bilder aus Gayrettepe…

Heute Nacht hatte ich einen schönen Traum als ich erwachte, aber es gibt nur noch eine winzige Szene, an die ich mich erinnern konnte: in einem Krankenhaus lief ich über die Flure und zwei kleine Figuren von Menschen, die mit dem Finger auf etwas zeigen, stellte ich auf den Boden, um etwas zu erklären. Heute„Ein paar Bilder aus Gayrettepe…“ weiterlesen