Prag, die Stadt der Liebe

Die alte Stadt ist so schön. Und so voller Junggesellenabschiede, dass einem schlecht davon werden kann. Gröhlende, besoffene Männergruppen, die ganze Zeit überall immer in Hörweite in der randvollen Altstadt. Es ist nicht schön. Einfach nicht gut. Dazu gibt asiatische Reisegruppen und viele italienische, österreichische, deutsche und russische Familien, die sich hier durchschieben und Teigröllchen„Prag, die Stadt der Liebe“ weiterlesen

Miteinander, Füreinander

Tag 1, Horsemanship Diary Jetzt beginnt der zweite Tag hier bei der Weinzierl Horsemanship Academy 2019. Ich sitze in der Sommerküche. Habe grade angeheizt, mir einen Kaffee gemacht und Deutschlandfunk Kultur Spotify Playlist angemacht. Bin seit Samstag ganz spät Abends hier. Der Sonntag verflog damit, meinen Charlie aus der Tierklinik zurück zu holen und zu„Miteinander, Füreinander“ weiterlesen

Horseman Diaries

Seit im Oktober 2018 kenn ich Pferdeflüsterei oder Natural Horsmanship. In goldenem Herbstwetter in den Ruhner Bergen bei Schwerin hatte ich einen Kurs gebucht. Meine Frau und meine Tochter wollten in den Herbstferien alleine nach Istanbul. Ich wollte nicht mit, habe nach einem Reitkurs gesucht. Der Ferienkurs bei Weinzierl Horsemanship war ausgebucht, also geht auch„Horseman Diaries“ weiterlesen

Meine Rede zum 12. mtc Sommerfest

Hier ist sie, etwas verspätet, meine vobereitete Rede zu unserem diesjährigen, schon traditionellen mtc Sommerfest im Innenhof und Erdgeschoss unseres grossartigen Weissen Schlosses in Kreuzberg. Drei Varianten hatte ich vorbereitet. Diese lange hier entstand aus meine Notitzen der letzten Wochen auf einer Zugfahrt nach Hannover am Mittwoch nachmittag. Auf der Rückfahrt und auch am Donnerstag„Meine Rede zum 12. mtc Sommerfest“ weiterlesen

„Ja“ sagen. Ja zu allem, was passiert.

Wir haben bei mtc schon lange einen Wert: Sag Ja zum Kunden. In der letzten Zeit bin ich damit unzufrieden. Etwas stimmt nicht mehr. Das unbedingte Ja Sagen zu Anfragen oder zu Eskalationen in Kundenprojekten wird mehr und mehr zum Problem. Wir haben Schwierigenkeiten die vielen Ja‘s unserer Kollegen zu verwalten, sie zu priorisieren und dann„„Ja“ sagen. Ja zu allem, was passiert.“ weiterlesen

2. Tag Island 2017

Das 22 Hill Hotel hat ausser einer tollen Lage nicht wirklich viel zu bieten, hier würde ich beim nächsten Mal wohl besser woanders bleiben wollen. Die Zimmer winzig und veraltet, das Frühstück naja! Der Supermarkt war nahe, so dass wir uns Abends noch mit Wasser und Obst versorgen konnten. Wir sind zeitig hoch und los.„2. Tag Island 2017“ weiterlesen

1. Tag Island 2017

Der Sommer ist vorüber. Wir sind letzte Woche Samstag für kurze fünf Tage nach Island im Herbst geflogen. Eigentlich um Polarlichter zu sehen. Ein sehnlicher Wunsch meiner Liebsten. Ich wollte Island im Herbst wieder sehen, nachdem ich 2004 drei Wochen im Sommer ins Hochland gewandert bin. Es war grossartig. Wir hatten solch ein Wetterglück. Habe„1. Tag Island 2017“ weiterlesen

Keine Blumen ohne Mist

Manchmal bin ich einfach so traurig, manchmal auch böse, manchmal einfach nur schlecht drauf, dann gucke ich ganz ernst. Das halte ich für notwendig. Wie diese schöne Analogie, bei der natürlich alle schönen Blumen auf Erde, auf Mist, auf Kompost wachsen. Eine notwendige Bedingung für Blumen ist also Mist. Ohne Mist kein Rosenduft, keine Tulpenfarben,„Keine Blumen ohne Mist“ weiterlesen