Excelsaufen

Bizimköy, 8:03, Tag 894

Heute Morgen unruhig aufgewacht! Hab gestern viel zu lange, viel zu intensiv Excel gemacht, also eigentlich habe ich alle Mitarbeiterdaten zusammen gesucht und versucht in eine ordentliche Struktur zu bringen, das zu dokumentieren und präsentabel zu gestalten.

IMG_7775

Das beschäftigt mich immer noch. Fühlt sich aber auch wie ein Kater an. Hab leichte Kopfschmerzen, der Nacken ist auch verspannt. Aber ich will jetzt weiter daran basteln, es noch perfekter machen. Jetzt bin ich ja drin. Man könnte ja dies noch, man könnte jenes noch machen. Es fühlt sich jetzt richtig heimisch, gut an. Und wieder ist die Verbindung zum Suff, zur Sucht da. Ohmann!

Heute wird spannend werden, weil nach solchen Aktionen normalerweise eine Gegenbewegung erfolgt.

Zum Beispiel is es sehr wahrscheinlich, dass gleich beim Frühstück ein Ausflug, ein grosser Umbautest im Haus, oder ein Besuch bei Bekannten, bei dem ich diesmal aber unbedingt dabei sein muss, beschlossen werden wird. Und ich damit sehr wahrscheinlich heute nicht nochmal 8h ungestört in ein Excel stecken kann.

Solche Alltagskonflikte, die sich daraus ergeben, mehr für mich zu wollen und von anderen Zustimmung, Rücksicht, Verständnis, Unterstützung ach eigentlich Toleranz zu erwarten, ich aber gar nicht merke, dass ich das schon alles bekomme und jetzt, das gleiche zu geben dran wäre.

Hier muss ich aufgeben und meine Vorstellungen, meine Erwartungen, meine Wünsche los lassen. Sonst kracht es! Wenn ich es aber schaffe, das alles los zu lassen und Platz zu schaffen für egal, was passieren wird, dann wird es meist gut.

Also, egal was der Tag heute bringt! Es wird gut! Es ist gut…

Wünsch Euch auch einen wunderbaren Dienstag!

Veröffentlicht von Arne Krueger

co-founder of http://mtc.berlin · info tech service provider · zazen · horsemanship · photography

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: