Ego

Istanbul, 6:17, Tag 837

Heute bin ich endlich mal ausgeschlafen. Bin zeitig ins Bett, das hilft. Die Morgenmeditation war leicht unruhig. Mich hat ein Problem auf Arbeit gepackt und ich habe die Lösung durchgespielt, wie es sich anfühlt und was die Auswirkungen sind. Ah, grad bemerke ich, dass mir mein Atem nicht bewusst war. War auch beim Sonnenaufgang und bin einmal aufgestanden, um ein Photo zu machen. Das hier:

IMG_4996

Habe gestern allein für zwei Stunden auf einem Berg an Stahlbeton gesessen, zwei Etagen Shoppingmall, 4 Etagen Parkhaus und einem ganzen Hotel unter mir, und einen Kaffee trinken und ein paar Pralinen gegessen.

Habe meine Inboxen fast leer geräumt und ein paar Sachen in unser Wiki verschoben, ein paar Sachen erledigt, ein paar andere Sachen hatten sich selbst erledigt.

Habe Aleyna zum Reiten gebracht, schöne Fotos von ihr und ihrem Cookie geschossen und einen süssen, frischen Orangensaft genossen.

Habe bemerkt, dass Denken gegen Ärger nicht hilft. Zurück auf Los. Sich auf einfache Dinge konzentrieren, den Akku füllen, das hilft.

Habe bemerkt, dass mich die Motive der Menschen zu sehr interessieren.

Bekomme eine Anfrage für einen Besuch in unserem Rotary Club. Der Herr sei erfolgreich, Berater, er hätte mehrere Bücher geschrieben, einen Award bekommen. Sei ein regelmässiger Keynote Speaker und hätte im letzten Januar seinen ersten TEDx Talk gegeben. Please let me know, if you are meeting and if I might be able to speak to you for a couple minutes.

Merke grad, wir stark mein Ego oft ist. Wie sehr es mich antreibt. Und stoppe jetzt hier.

Einatmen, Ausatmen. Zurück zum Atem. Das reicht.

Wünsch Euch einen schönen Pfingstmontag!

Veröffentlicht von Arne Krueger

co-founder of http://mtc.berlin · info tech service provider · zazen · horsemanship · photography

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: