Reisetag

Noch Istanbul, 5:37, Tag 781 Heute Nacht habe ich vom Sammeln von Vorlesematerial für meine Tochter geträumt. Bekannte gaben mir zerfallene Bücher mit ihren alten Geschichten, die ihnen viel bedeutet haben und die ich sammelte. Danach entwickelte sich die Szene zu einer Drogenparty, auf der ich der Versuchung ganz lange fast widerstand. Die Party löste sich schnell wieder auf. Polizisten, die wussten, wonach sie zu suchen haben, erschienen und schlenderten auf mich zu, grüßten mich freundlich, formal, neutral. Ich räumte erfolglos auf, sie kamen wieder und näher und ich wachte aus dem Alptraum etwas zu zeitig auf. Zeitiges Aufwachen an Reisetagen ist sehr willkommen. So kann ich meine normale Routine vorverlegen und fast vollständig abspulen, während ich gestern Abend mit mehr Schlaf und für eine verkürzte Reiseroutine geplant habe. Für Reisetage ist alles schon hingelegt, gepackt und vorbereitet. So geniesse ich eine sehr zeitige Stunde der Ruhe ohne viel Nachdenken, ohne viel Entscheidungen, das fand alles schon gestern Abend statt. Könnte ich eigentlich immer so machen.

IMG_3278

Es ist zu früh für mein Morgenbild. Noch kein Anzeichen von Dämmerung zu erkennen. Und das iPhone6 macht trotzdem ein Bild, auf dem mehr als ein schwarzes Rauschen zu erkennen ist. Jetzt ist die Zeit schon aufgebraucht, die ich zeitiger aufgestanden bin. Schliesse hier mal ab, sonst reise ich nicht, sondern denke nur an diesen unfertigen Post hier. Wünsch Euch zeitig, einen schönen Start in den neuen Tag, in die neue Woche!

Veröffentlicht von Arne Krueger

co-founder of http://mtc.berlin · info tech service provider · zazen · horsemanship · photography

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: